PROJEKTE

PROJEKTE

Projekte, die uns am Herzen liegen

Langfristige Unterstützung

Die Bücker EDV Stiftung für Kinder in Not, zusammen mit der Welthungerhilfe, arbeitet gemeinsam mit deren drei Partnerorganisationen Centre for World Solidarity, PRAVAH & Abhivyakti Foundation daran, in 120 Dörfern in der indischen Region Jharkhand die Ernährungs- und Gesundheitssituation von insgesamt 8.000 Haushalte zu verbessern. Hierzu verwendet sie das sogenannte LANN-Konzept (Linking Agriculture and Natural Ressources towards Nutrition Security). Es verbindet das Ziel Zero Hunger mit fünf Schlüsselbereichen: Landwirtschaft, Ressourcenmanagement; Wasser, Sanitär und Hygiene (WASH); alternative Einkommen und Ernährungsbildung.

Diese Projekte in Indien unterstützen wir mit unserer Stiftung

Drei Farben gegen Mangelernährung

Ernährungscamps in Indien klären Frauen über gesunde Ernährung, sauberes Wasser und Hygiene-Standards auf, um so die Lebensbedingungen zu verbessern.

Tabus brechen –Ernährung verbessern

In Indien sorgt ein ganzheitlicher Ansatz dafür, dass die Ernährungs- und Gesundheitssituation von indigenen Familien verbessert wird.

Ernährungscamp in Indien

Ernährungscamp in Indien

Eine Mahlzeit wird gemeinsam zubereitet. Sie enthält nährstoffreiche Zutaten: Reis, Bohnen, Zwiebeln, Eier, Tomaten, Kartoffeln und verschiedene Gewürze.
Ernährungscamp in Indien

Ernährungscamp in Indien

Mädchen des Dorfes als Zuschauer beim Theaterstück zur Ernährungsberatung für schwangere und stillende Frauen.

Ernährungscamp in Indien

Ernährungscamp in Indien

Gulabi Kalindi, und ihr Sohn mit zwei anderen Mädchen als Zuschauer beim Theaterstück zur Ernährungsberatung für schwangere und stillende Frauen.

Ernährungscamp in Indien

Ernährungscamp in Indien

Kinder waschen sich die Hände am Tippy Tap vor der Essensverteilung.

Ernährungscamp in Indien

Ernährungscamp in Indien

Eine Mahlzeit wird gemeinsam zubereitet. Sie enthält nährstoffreiche Zutaten: Reis, Bohnen, Zwiebeln, Eier, Tomaten, Kartoffeln und verschiedene Gewürze.

Ernährungscamp in Indien

Ernährungscamp in Indien

Nutrimix: Zutaten werden zerkleinert.

Ernährungscamp in Indien

Ernährungscamp in Indien

Nutrimix: Zutaten werden geröstet.

Ernährungscamp in Indien

Ernährungscamp in Indien

Reshimi Devi, 28 Jahre, füttert ihren Sohn Sengay, 5 Jahre, und ihre Tochter, 3 Jahre, mit der täglichen Ration des Nutrimix, Indien.

Das machen wir zusammen mit der Welthungerhilfe in Indien:

  • Frauen werden in Gruppen zu Themen wie Säuglingsernährung, Stillen, Ergänzungsernährung und mütterliche Ernährung weitergebildet.
  • Sie erhalten Saatgut für einen vielfältigen Gemüsegarten, damit eine ausgewogene Ernährung möglich ist.
  • In Hygiene-Schulungen lernen sie, wie sie Krankheiten vorbeugen können.
  • Wasserfilter machen aus Brunnenwasser sauberes Trinkwasser.
  • Die Installation von „Tippy-Taps“ sorgt für hygienisches Händewaschen.

Unterstützen Sie uns –Ihre Spende hilft nachhaltig

Ihre freie Spende wird nach dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ eingesetzt. So helfen Sie den Menschen dabei, sich selbst aus Hunger und Armut zu befreien.

SPENDEN

Unterstützen Sie uns –
Ihre Spende hilft nachhaltig!

Scroll to Top